Wer hat an der Uhr gedreht?

Wer hat an der Uhr gedreht

Die ersten zwei Monate meiner Ausbildung sind um. Wenn ich darüber nachdenke, ist es wirklich unglaublich wie schnell die Zeit vergangen ist. Die Tage ziehen unheimlich schnell ins Land. Jedoch ist meine Motivation und meine Freude an der Arbeit nicht gesunken. Die Arbeit macht Spaß, das Umfeld ist super und in der Schule läuft es ebenfalls gut. Wobei ich sagen muss, dass die Schule für mich – gefühlt – noch eine Nebenerscheinung ist. Mein Bruder würde wohl die Formulierung „Nebenkriegsschauplatz“ wählen. Wobei sich das wohl noch ändern wird, wenn die spannenden Themen kommen. Das ist am Anfang wohl einfach so.

Mittlerweile arbeite ich aktiv an unseren Projekten mit, und unterstütze meinen Chef Jan, wo immer ich kann. Während ich anfangs noch meine mangelnde Grammatik beklagte, und meine Texte von Jans Korrekturen quasi nur so wimmelten, läuft es mittlerweile echt gut. Ein paar Fehler schleichen sich zwar immer noch ein, aber die werden sich in nächster Zeit auch noch aus meinen Schädel prügeln lassen. ;-)

Selbstverständlich kommt die SEO-Ecke nicht zu kurz. Ich lese viel, um auf dem Laufenden zu bleiben, und versuche gleichzeitig, so viel wie möglich aufzuarbeiten. Die Suchmaschinenoptimierung wird auch das Thema für ein Referat in der Berufsschule werden. Die Einleitung lieferte ich bereits als improvisierter Spontan-Vortrag. Dafür erhielt ich bereits viel positive Resonanz. Scheint also, als wäre ich auf einem guten Weg, was das angeht. Ich werde versuchen, in den kommenden Wochen wieder mehr zum Thema SEO zu schreiben. Vielleicht klappt das Ranken beim nächsten Contest dann ja auch. :-D

Gruß,

Tim

 

Bildquelle: Kurt Michel  / pixelio.de